Philosophie

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“, trifft es schon ziemlich genau.

PhilosophieIch empfinde Lebensfreude, wenn ich die täglichen Arbeiten rund um meinen Wein erledige, meistens. Ich empfinde Lebensfreude, wenn viele Menschen auf unser Gut kommen und es mit Komplimenten und Leben füllen. In einer Landschaft lebe, die grün und noch sauber ist. Nahrungsmittel die ich zum Leben brauche zu einem großen Teil selbst anbaue und ihren Wert zu schätzen weiß. Es bereitet mir Freude mit einem guten Gläschen Wein auf der Bank hinterm Haus bei meinen Schafen und Hühnern zu sitzen und über das hier entstandene zu blicken.

Ich möchte aus dem Wein trinken keine Religion gemacht wissen. Er ist unkomplizierter, als ihn viele Weinfachjournalisten und Möchtegernkritiker machen. Nur Sie selbst als Verbraucher sollten beurteilen welche Musik Sie mögen, was sie gerne Essen und deshalb auch welchen Wein Sie gerne trinken.
Jedes Jahr stellt uns die Natur wieder die neue Aufgabe, den jeweiligen Jahrgang nach all unserem Wissen und Erfahrungen best möglichst auszubauen. Nicht immer sind wir mit dem Resultat zu hundert Prozent zufrieden, doch ist es unser Ehrgeiz und Passion diese hundert Prozent erreichen zu wollen.
Der Erfolg zeigt uns, dass wir uns auf einem guten Weg befinden.

Nehmen Sie jede Gelegenheit wahr Ihr Leben mit unserem Wein etwas zu entschleunigen, es entspannter und genussreicher werden zu lassen.

Zum Wohl
Der Weinmacher
Stefan Kuntz