Huxel Beerenauslese

edelsüß

2003

Dessertwein

Art.-Nr.: 28

Das Muss am Ende jeder Weinprobe. Der krönende Abschluss eines gelungenen Kulinariums. Eine Beerenauslese von mildem Charakter, erst zurückhaltend, dann sich langsam entfaltend. Ein Geruch nach Honig und Rosinen auf der Zunge, entfaltet sich die Huxelrebe zu einem Feuerwerk von Früchten, Blüten und Süße. Mit 135 Öchsle und einer Edelfäule liegt alles in konzentrierter Form vor. Konzentrierte Ekstase.

Alkohol: 11,7Restsüße: 91,7Säure: 6,0
Bioland-Siegelvegan

Produkt enthält: 0,75 l

27,40 

36,53  / l

Lieferzeit: 2–4 Werktage

Der Wein

Das Muss am Ende jeder Weinprobe. Der krönende Abschluss eines gelungenen Kulinariums. Eine Beerenauslese von mildem Charakter, erst zurückhaltend, dann sich langsam entfaltend. Ein Geruch nach Honig und Rosinen auf der Zunge, entfaltet sich die Huxelrebe zu einem Feuerwerk von Früchten, Blüten und Süße. Mit 135 Öchsle und einer Edelfäule liegt alles in konzentrierter Form vor. Konzentrierte Ekstase.

Speiseempfehlung

Als Edelsüßer Wein am Ende einer gelungenen Speisenfolge. Passt zum Espresso genauso gut wie zu einer Mousse au Chocolate. Die Krönung eines hervorragenden Menüs.

Die Traube

Die Huxelrebe wurde im Jahre 1927 in Alzey vom Herrn Georg Scheu gezüchtet. Die Sorte reift sehr früh und ist bekannt dafür, dass sie gerne Jungfernbeerchen bildet, dies sind Beerchen ohne Kerne und sehr sehr Zuckersüß und geben der Huxel die hohen Mostgewichte, begleitet von einem herrlichen Bukett.

Analyse

Alkohol:11,7 % Vol.
Restzucker:91,7 g/l
Säure:6,0 g/l
Mostgewicht:135 Oe°
Trinktemperatur:8 °C
Reifehöhepunkt:2012
Lagerfähig bis:2030
Histamingehalt:nicht geprüft mg/l